OSGA Open Source Groupware Application

Open Source Groupware Application

 
Hauptmenü
Screenshot
OSGA Screenshot

Das OSGA-Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen 

Das Projekt "Open Source Groupware Application" wurde von der DECOIT GmbH nach einem Jahr Projektlaufzeit erfolgreich abgeschlossen. Das Projekt startete im April 2004 und wurde Ende März 2005 beendet. Die Entwicklung wurde aus dem Förderprogramm "Bremen-in-T.I.M.E." finanziert.

Das OSGA-Projekt ist nach der festgelegten Laufzeit von 1 Jahr zwischen April 2004 und März 2005 erfolgreich abgeschlossen worden. Es konnten alle Anforderungen an die Entwicklung innerhalb des Projektes erfüllt werden und ausgiebige Auswertungen beim Pilotkunden werden auch die noch folgenden Entwicklungsarbeiten qualitativ erfolgreich gestalten. Alle gesetzten Meilensteine wurden innerhalb des Projektes ebenfalls zeitnah umgesetzt und durch die BIA abgesegnet. Innerhalb der Aufgaben haben sich Ressourcenbereiche unterschiedlich verschoben, da bestimmte Entwicklungsarbeiten länger als vorher geschätzt gedauert haben. Es hat sich dadurch aber keine Gesamtverschiebung ergeben. Auch der Pilot konnte zeitnah Ende November gestartet werden. Die Einführung in OSGA wurde beim Pilotkunden durch eine interne Schulung vorgenommen. Dadurch wurde überhaupt eine effektive Einführung ermöglicht. Innerhalb des OSGA-Projektes konnten folgende Hauptaufgaben erfolgreich umgesetzt werden:
  1. Evaluierung und Test der Open-Source-Projekte und Auswahl auf PHProjekt als Programmierbasis
  2. Datenbankmodellierung und Erweiterung
  3. Entwicklung eines eigenen Outlook-ähnlichen Designs 
  4. Internationalisierung  
  5. Erweiterung vorhandener Module
    • Kalenderverwaltung  
    • Kontaktverwaltung  
    • Projektverwaltung und Zeitkarte  
    • Aufgabenverwaltung
  6. Entwicklung von Zusatzmodulen
    • Anrufsverwaltung  
    • Urlaubsmodul  
    • Network Operation Center (NOC)  
    • Synchronisationsmodul  
    • SSL-Verschlüsselung
Das OSGA-Projekt hat der DECOIT GmbH viele Vorteile gebracht. Zum einen konnte eine eigene Groupware-Lösung entwickelt und den eigenen Anforderungen angepasst werden. Zum anderen konnten neue Kunden gewonnen und neue Ansätze gefunden werden. Auch nach Abschluss des OSGA-Projektes wird es deshalb eine kontinuierliche Weiterentwicklung dieser Lösung geben. Es wird weiter an der Offline- und Synchronisationsfunktionalität gearbeitet, die eine effektive Anbindung an PDAs und Laptops ermöglicht. Dabei hat OSGA zum einen diesen Vorteil gegenüber allen anderen Open-Source-Lösungen; zum anderen liegt das Marktpotenzial vor allem in der individuellen Erweiterbarkeit und Individualisierung des Systems.

Momentan wird auch über die folgenden Erweiterungen von OSGA nachgedacht:

  1. LDAP-Anbindung zwischen dem UCS-Server von Univention und OSGA, wodurch eine lückenlose Integration beider Lösungen ermöglicht wird  
  2. Umsetzung einer lückenlosen E-Mail-Funktionalität  
  3. Integration von Voice-over-IP in OSGA, um direkt aus der Groupware heraus IP-Telefonie betreiben zu können  
  4. Videokonferenzintegration  
  5. Automatisierung von Software-Updates  
  6. Verfeinerung vorhandener Funktionen anhand des Piloten
Die Weiterentwicklungsprioritäten werden dabei an den Anforderungen der Kunden festgemacht werden. Auf jeden Fall hat die DECOIT GmbH durch OSGA eine Kommunikationsplattform geschaffen, die sich hervorragend auf unterschiedliche Unternehmensprozesse anpassen lässt und daher eine echte Alternative zu anderen Herstellerlösungen ergibt. 



 
Valid XHTML