OSGA Open Source Groupware Application

Open Source Groupware Application

 
Hauptmenü
Screenshot
OSGA Screenshot

Marktübersicht Groupware-Appliances im iX-Magazin unter Beteiligung von OSGA

Im iX-Magazin vom November 2011 wird eine aktuelle Übersicht vorhandener Groupware-Lösungen gezeigt. Mit von der Partie ist die Groupware OSGA von der DECOIT GmbH. Schwerpunkt war diesmal der Einsatz von Appliances, um die Einrichtung der Systeme zu vereinfachen und einen schnellen Start in die Kollaborationslösung zu ermöglichen. Dies ist bei OSGA bisher eigentlich nicht vorgesehen gewesen, kann aber auf Basis eines Virtualisierungspakets ohne Probleme umgesetzt werden, weswegen die Lösung mit aufgeführt worden ist. UCS-Groupware-Lösungen von Univention wie Zarafa, Kolab oder Open-Xchange sind eigenständig aufgelistet, da Univention nur noch die Betriebssystemplattform bereitstellt.

Wer sich in einem Unternehmen oder einer Arbeitsgruppe mit dem Thema "Groupware" befasst, hat viele Optionen. Allerdings fehlt oftmals die Zeit oder das Wissen, um sich mit dem Thema ausreichend beschäftigen zu können. Die Groupware-Studien des iX-Magazins, an denen die DECOIT GmbH maßgeblich beteiligt war, offenbarte bereits die Qualität und Quantität der verschiedenen Systeme. Aus diesem Grund stellen fertige Pakete eine interessante Möglichkeit dar, neue Groupware-Systeme zu testen und ggf. im Unternehmen einzusetzen.

Im klassischen KMU-Umfeld ist nach wie vor Microsoft gesetzt. Allerdings erfordert das Schnüren der fertigen auf den Anwender zugeschnittenen Pakete deutlich mehr Aufwand, als die reine Integration von Betriebssystem und Groupware. Das ist einer der Gründe, warum sich bei Microsoft & Co. niemand um den Appliance-Markt kümmert - man überlässt somit der Konkurrenz das Gebiet. Das ist die Chance für Open-Source-Lösungen, die zum einen individueller anpassbar sind und zum anderen geringe oder keine Lizenzkosten nach sich ziehen.

Eine weitere Option ist der Betrieb als vorkonfiguriertes Image auf einem VM-Server. Da ist der Weg in die Cloud auch nicht mehr weit, obwohl sich hier die Anbieter noch schwertun. Das ist auch kein Wunder, schließlich landen sehr viele Unternehmens- und Kundendaten in einem Groupware-System, die in der Wolke gut abgesichert werden sollten. Zudem ist ein Unternehmenskunde darauf angewiesen, dass der Cloud-Provider die Systempflege und die Datensicherung übernimmt. Hinzu kommt das Problem, dass ohne Internet-Zugriff auch die Groupware nicht genutzt werden kann.

Da MS-Outlook sich am Client durchgesetzt hat, haben inzwischen einige Open-Source-Hersteller entsprechende Konnektoren entwickelt, um Outlook mit ihren Lösungen zu verbinden. Allerdings ist die Funktionalität von der Outlook-Version stark abhängig. Hinzu kommt, dass es einige Fallstricke bei der Implementierung zu beachten gilt. Die DECOIT GmbH hat mit den Konnektoren - speziell im Kolab-Umfeld - jedenfalls keine guten Erfahrungen gemacht und rät eher davon ab. Zu groß sind die Unterschiede zwischen den Systemen. Allerdings hat sich hier in letzter Zeit einiges getan. So ist das Projekt openmapi.org (www.openmapi.org) gegründet worden, was zum Ziel hat, Microsofts Schnittstelle als freie, implementierbare Schnittstelle anzubieten. Open-Xchange hat dies bereits verinnerlicht und glänzt inzwischen mit der vollen MAPI-Unterstützung.

Am flexibelsten bleiben die rein web-basierten Produkte. Zu dieser Kategorie zählt auch OSGA (www.osga.de). Hier muss keine Software auf einem Client installiert werden; nur ein Web-Browser ist notwendig. Allerdings wird bei diesen Lösungen nicht immer der volle Funktionsumfang abgedeckt. Daher muss man eine Entscheidung treffen, welche Funktionsmerkmale für das Unternehmen wichtig sind, um anschließend eine entsprechende Lösung auswählen zu können.

Die DECOIT GmbH ist in der Lage verschiedene Groupware-Lösungen für ihr Unternehmen auszuwählen, zu konzeptionieren und zu implementieren. Neben unserer eigenen Lösung OSGA bieten wir auch andere Open Source Lösungen an, wie Open-Xchange, Kolab oder Zarafa. Auch Microsofts Exchange gehört zum Portfolio. So wird ein Groupware-System mit dem Unternehmenskunden zusammen ausgesucht, um die beste Lösung herstellerneutral zu finden.

 



 
Valid XHTML